Ludwig-Erhard-Stiftung Newsletter Juni 2019
DIESE E-MAIL ONLINE ANSCHAUEN
NEWSLETTER
JUNI 2019
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem Newsletter erfahren Sie Neuigkeiten aus der Ludwig-Erhard-Stiftung und erhalten Informationen über Aktivitäten der Stiftung.

Folgen Sie uns auch auf Twitter >> und Facebook >>!
Teaserbild Artikel
Fritz Ullrich Fack (†)

Die Ludwig-Erhard-Stiftung trauert um Dr. Fritz Ullrich Fack, der am 9. Juni 2019 im Alter von 89 Jahren verstorben ist. Er war von 1976 bis 2002 Mitglied der Jury des Ludwig-Erhard-Preises für Wirtschaftspublizistik, ab 1989 ihr Vorsitzender. Seit 1978 war er Mitglied der Ludwig-Erhard-Stiftung, von 1981 bis 1999 Mitglied im Vorstand. Nur zwei Tage vor seinem Tod wurde er von der Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied der Stiftung ernannt. Lesen Sie einen Nachruf von Dr. Peter Gillies, Mitglied der Jury des Ludwig-Erhard-Preises für Wirtschaftspublizistik.

... weiter zum Nachruf
Teaserbild Artikel
Mietendeckel

Verstaatlichung von Wohnungskonzernen und Mietendeckel, Vergesellschaftung von BMW, Enteignung privater Unternehmen – das sind sozialistische Ideen, die immer lauter und weiter verbreitet werden und dem freiheitlichen und eigenverantwortlichen Geist der Sozialen Marktwirtschaft diametral widersprechen. Lesen Sie hierzu einen Beitrag von Roland Tichy mit dem Titel „Die Interventionsspirale: vom Schillern des sich ausdehnenden Ölflecks“.

... weiter zum Beitrag
Teaserbild Artikel
Steuer auf Bargeld?

Ökonomen des IWF und der EZB machten kürzlich den Vorschlag, Bargeld mit einer Steuer zu belegen. Dirk Meyer analysiert und bewertet diese Idee in unserer Rubrik „Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik“ unter dem Titel „Gibt es bald eine Euro-Parallelwährung? – Zum Vorschlag einer Steuer auf Bargeld“.

... weiter zum Beitrag
Teaserbild Artikel
Von Ludwig Erhard geprägt

Vor 70 Jahren wurde das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München – kurz: ifo Institut – gegründet. Die Entstehungsgeschichte des Instituts reicht bis in die erste Hälfte der 1940er Jahre zurück. Ludwig Erhard spielte dabei eine zentrale Rolle.

... weiter zum Beitrag
Teaserbild Artikel
Je größer, desto besser?

Europäische Champions werden nicht durch wettbewerbsbeschränkende Fusionen geschaffen, so Bundeskartellamtspräsident Andreas Mundt, Mitglied der Ludwig-Erhard-Stiftung, in seinem Beitrag in unserer Rubrik „Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik“.

... weiter zum Beitrag
Teaserbild Artikel
Einheitsverträge schützen die Wirtschaftsordnung

Das Grundgesetz legt nicht explizit fest, welcher Wirtschaftsordnung die Bundesrepublik Deutschland folgen soll. Erst durch den Vertrag über die Schaffung einer Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion zwischen den beiden deutschen Staaten aus dem Jahr 1990 wurde die Soziale Marktwirtschaft in den Verfassungsrang gehoben. Lesen Sie hierzu einen Beitrag von Wolfgang Clement.

... weiter zum Beitrag
Teaserbild Artikel
Auf den Spuren des Zeitgeistes

Mangel an Liberalität, Regelungswut, obrigkeitsstaatliches Denken und volkspädagogischer Anstrich – der zurzeit debattierte Vorschlag, Wohnungen zu enteignen, passt in die Forderungsliste nach „Mehr Staat!“. Lesen Sie hierzu einen Beitrag von Andreas Schirmer, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Ludwig-Erhard-Stiftung.

... weiter zum Beitrag
Teaserbild Artikel
Zweites Europa-Forum

Am Dienstag, dem 7. Mai 2019, fand in Berlin das zweite Europa-Forum – eine Veranstaltungsreihe des Wirtschaftsrates der CDU und der Ludwig-Erhard-Stiftung – statt. Das Thema lautete „Mehr Fachkräfte für Deutschland und Europa“ (>> zur Fotogalerie). Lesen Sie die Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse des Europa-Forums.

... weiter zum Beitrag
In eigener Sache

  • Jahreshauptversammlung der Ludwig-Erhard-Stiftung
    Am 7. Juni 2019 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Ludwig-Erhard-Stiftung in Berlin statt. Die Mitglieder der Stiftung nahmen drei  Personen in ihren Kreis auf: Dr. Nicolaus Heinen, Detlef W. Hübner und Sarna Röser. Die langjährigen Mitglieder Dr. h.c. Helmut Geiger und Dr. Fritz Ullrich Fack wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Fritz Ullrich Fack ist am 9. Juni verstorben; die Ludwig-Erhard-Stiftung trauert um ein verdienstvolles Mitglied (>> zum Nachruf). Ursula Heinen-Esser ist aus dem Vorstand der Ludwig-Erhard-Stiftung ausgeschieden. Prof. Dr. Ulrich Blum bleibt weitere zwei Jahre stellvertretender Vorsitzender der Stiftung.

  • Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik 2019
    Ulf Poschardt, Chefredakteur WeltN24, wird in diesem Jahr mit dem Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik ausgezeichnet. Die Förderpreise gehen an Marie-Astrid Langer, US-Korrespondentin der Neuen Zürcher Zeitung, und Marius Kleinheyer, Research Analyst beim Flossbach von Storch Research Institute. Die Preise werden am 24. Oktober 2019 im Rahmen einer Festveranstaltung in Berlin übergeben.
veranstaltungen und Aktivitäten

  • Seminare für Schüler
    Am 18. und 19. Mai 2019 diskutierten Berthold Barth, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Ludwig-Erhard-Stiftung, und Lars Vogel, Geschäftsführer der Stiftung, in Ludwigshafen und Kiel mit Oberstufenschülern über die Frage „Soziale Marktwirtschaft oder umsorgender Wohlfahrtsstaat – Was wollen wir in Zukunft?“. Die dreistündigen Seminare mit jeweils rund 25 Teilnehmern fanden im Rahmen von gemeinsamen Wochenend-Workshops der Stiftung politische und christliche Jugendbildung und der Ludwig-Erhard-Stiftung statt. Die Ludwig-Erhard-Stiftung kooperiert bei diesen Seminaren seit vielen Jahren gemäß ihrem Satzungsauftrag zur „Förderung freiheitlicher Grundsätze in Politik und Wirtschaft durch staatsbürgerliche Erziehungs- und Bildungsarbeit“.

  • Vortragsveranstaltung
    Am 24. Mai 2019 hielt der Geschäftsführer der Ludwig-Erhard-Stiftung, Lars Vogel, vor Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung im Rahmen des Seminars „Grundgesetz – 70 Jahre deutsche Demokratie“ einen Vortrag zum Thema „Ludwig Erhard: Grundgesetz und Soziale Marktwirtschaft“.
unterstützen sie uns
  • Die Ludwig-Erhard-Stiftung ist zur Erfüllung ihrer Aufgabe >> auf die tatkräftige und finanzielle Hilfe derer angewiesen, die sich Ludwig Erhard, seinen Ideen und seinem Werk verbunden fühlen und dazu beitragen möchten, dass Freiheit und Verantwortung des Einzelnen weiterhin bestimmende Elemente unserer Existenz bleiben. Bitte unterstützen auch Sie unsere Arbeit mit einer Spende!

  • Die Ludwig-Erhard-Stiftung ist als gemeinnützige Organisation anerkannt. Spenden sind steuerlich absetzbar.

  • Spendenkonto:
    Sparkasse KölnBonn
    IBAN: DE52 3705 0198 0019 0015 85
    BIC: COLSDE33

    Bitte geben Sie im Verwendungszweck Ihre vollständige Anschrift an, damit wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zuschicken können.

  • Oder nutzen Sie PayPal, um zu spenden >>.          PayPal Logo
 
IMPRESSUM

Angaben gemäß § 5 TMG
Ludwig-Erhard-Stiftung e.V.
Johanniterstraße 8
53113 Bonn
Telefon: 02 28/5 39 88-0
Telefax: 02 28/5 39 88-49
E-Mail: info@ludwig-erhard-stiftung.de


Vereinsregister:
19VR3228, Amtsgericht Bonn

Vertretungsberechtigt gemäß Satzung:
Roland Tichy, Vorsitzender
Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Blum, stellvertretender Vorsitzender
Ursula Heinen-Esser, stellvertretende Vorsitzende
Oswald Metzger, stellvertretender Vorsitzender
Dr. Alexander Tesche, Schatzmeister

Inhaltlich verantwortlich (gemäß § 55 RStV):
Roland Tichy
Saalgasse 12
60311 Frankfurt am Main

Bilder:
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Sie haben sich mit folgender E-Mail-Adresse angemeldet: unknown@noemail.com
Informationen zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Wenn Sie zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.