Ludwig-Erhard-Stiftung Newsletter Juli 2018
DIESE E-MAIL ONLINE ANSCHAUEN
NEWSLETTER
JULI 2018
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem Newsletter erfahren Sie Neuigkeiten aus der Ludwig-Erhard-Stiftung und erhalten Informationen über Aktivitäten der Stiftung.

Folgen Sie uns auch auf Twitter >> und Facebook >>!
Teaserbild Artikel
Berliner Ludwig-Erhard-Symposion

Am 28. Juni 2018 fand in Berlin anlässlich des Jubiläums „70 Jahre Wirtschafts- und Währungsreform“ ein Symposion der Ludwig-Erhard-Stiftung zum Thema „Neue Dynamik für die Digitalisierung von Wirtschaft und Währung“ statt. Rund 200 Gäste nahmen daran teil. Die Festrede hielt Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier MdB (Foto: Dirk Hasskarl).

… zu den Fotos und Beiträgen
Teaserbild Artikel
Wohlstand für Alle – 70 Jahre Währungsreform

Die Ludwig-Erhard-Stiftung hat in Zusammenarbeit mit dem Finanzen Verlag München eine Publikation herausgegeben. Anlass ist das Jubiläum „70 Jahre Wirtschafts- und Währungsreform“. Die blätterbare Online-Ausgabe ist auf der Website der Stiftung verfügbar. Das gedruckte Heft kann per E-Mail >> bei der Ludwig-Erhard-Stiftung bestellt werden (Bild: Tarek El Sombati/iStock).

… zur Online-Ausgabe
Teaserbild Artikel
Steuerreform?

Die Bundesregierung hat am 27. Juni 2018 Steuerentlastungen für Familien beschlossen. „Wenn sich ein sozialdemokratischer Finanzminister spendabel zeigt, dann muss man genau hinschauen“, meint Oswald Metzger, stellvertretender Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung, in seinem Beitrag „Eine Mogelpackung namens Steuerreform“.

… weiter zum Beitrag
Teaserbild Artikel
Erhard für alle

Mit Jahrestagen sei das so eine Sache: Einerseits biete das Erinnern an richtungsweisendes Handeln die Gelegenheit, das Geschehene zu bilanzieren; andererseits drohen solche Erinnerungstage häufig im Ungefähren zu landen. Lesen Sie den Beitrag von Andreas Schirmer, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Ludwig-Erhard-Stiftung, anlässlich des Jubiläums „70 Jahre Wirtschafts- und Währungsreform“.

… weiter zum Beitrag
Teaserbild Artikel
Preis für wirtschaftspublizistik

Der Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik 2018 geht an Zanny Minton Beddoes, Chefredakteurin der Zeitschrift The Economist, und Dr. Peter Rásonyi, Leiter der Auslandsredaktion der Neuen Zürcher Zeitung. Die Förderpreise werden an Patricius Mayer, Redakteur des Bayerischen Rundfunks, Daniel Sprenger, freier Journalist, sowie Christian Wermke, Redakteur des Handelsblatts, verliehen. Die Preise werden am 10. Oktober 2018 im Rahmen einer Festveranstaltung in Berlin übergeben.

... weiter zur Pressemitteilung
Teaserbild Artikel
Festschrift: 40 Jahre Ludwig-Erhard-preis

Die Ludwig-Erhard-Stiftung hat die von 1977 bis 2016 veröffentlichten Reden der Träger des Ludwig-Erhard-Preises für Wirtschaftspublizistik in einem Sammelband zusammengefasst. Das Ergebnis ist ein erkenntnisreicher Abriss über 40 Jahre Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsberichterstattung. Gegen eine einmalige Spende von mindestens 100 Euro senden wir Ihnen gern – solange der Vorrat reicht – die Print-Ausgabe des Buches (Hardcover mit Schutzumschlag, 630 Seiten) zu. Im Handel ist das Buch als E-Book erhältlich.

… weitere Informationen
Teaserbild Artikel
Ursula Heinen-Esser

Ursula Heinen-Esser, stellvertretende Vorsitzende der Ludwig-Erhard-Stiftung, ist seit 29. Mai 2018 Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Ludwig-Erhard-Stiftung gratuliert ihr herzlich!

… weiter zum Lebenslauf
Teaserbild Artikel
Jahreshaupt-versammlung 2018

Am 29. Juni 2018 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Ludwig-Erhard-Stiftung in Berlin statt, unter anderem mit Stiftungsmitglied und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (Foto: Dirk Hasskarl). Die Mitglieder haben drei Wissenschaftler in den Kreis der Stiftung aufgenommen: Prof. Dr. Justus Haucap, Prof. Dr. Michael Hüther und Prof. Dr. Martin Rhonheimer. Zudem wurde Frau Dr. Julia Dingwort-Nusseck die Ehrenmitgliedschaft der Ludwig-Erhard-Stiftung verliehen; Ludwig Erhard selbst hatte sie 1976 in die Stiftung aufgenommen.

Mitglieder der Stiftung
Vorträge und diskussionen
  • Seminar mit Lehrern
    Am 7. Juni 2018 referierte Berthold Barth, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Ludwig-Erhard-Stiftung, vor rund 15 Lehrkräften über die „Zukunftsfähigkeit der Sozialen Marktwirtschaft in Deutschland“. Das Seminar in Vlotho war Teil einer mehrtägigen Veranstaltung zum Thema „Soziale Marktwirtschaft in Deutschland im Wandel“, einer Kooperation des Gesamteuropäischen Studienwerks (GESW e.V.) mit der Ludwig-Erhard-Stiftung.

  • Seminare mit Schülern
    Berthold Barth, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Ludwig-Erhard-Stiftung, diskutierte am 1. Juli 2018 in Münster mit Oberstufenschülern über die Frage „Soziale Marktwirtschaft oder umsorgender Wohlfahrtsstaat – Was wollen wir in Zukunft?“. Die dreistündigen Seminare mit jeweils rund 25 Teilnehmern finden regelmäßig im Rahmen von gemeinsamen Wochenend-Workshops der Stiftung politische und christliche Jugendbildung und der Ludwig-Erhard-Stiftung bundesweit statt. Die Ludwig-Erhard-Stiftung kooperiert bei diesen Seminaren seit vielen Jahren gemäß ihrem Satzungsauftrag zur „Förderung freiheitlicher Grundsätze in Politik und Wirtschaft durch staatsbürgerliche Erziehungs- und Bildungsarbeit“.

    Am 17. Juli 2018 hielt Berthold Barth im Rahmen der Summer School Soziale Marktwirtschaft, einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung, in Köln zwei Vorträge vor rund 15 Schülern. Die Titel der beiden Einheiten lauteten: „Was bedeutet die Soziale Marktwirtschaft wirklich? – Ideengeschichte und Grundlagen“ und „Wege und Irrwege der deutschen Wirtschaftspolitik: von Ludwig Erhard bis heute“.
In eigener Sache
  • Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (EU-DSGVO)
    Wir haben unsere Datenschutzerklärung gemäß der am 25. Mai 2018 in Kraft getretenen EU-Verordnung zum Datenschutz angepasst. Die aktuellen Datenschutzhinweise finden Sie auf der Homepage der Ludwig-Erhard-Stiftung unter www.ludwig-erhard.de/datenschutz/. >> 
unterstützen sie uns
  • Die Ludwig-Erhard-Stiftung ist zur Erfüllung ihrer Aufgabe >> auf die tatkräftige und finanzielle Hilfe derer angewiesen, die sich Ludwig Erhard, seinen Ideen und seinem Werk verbunden fühlen und dazu beitragen möchten, dass Freiheit und Verantwortung des Einzelnen weiterhin bestimmende Elemente unserer Existenz bleiben. Bitte unterstützen auch Sie unsere Arbeit mit einer Spende!

  • Die Ludwig-Erhard-Stiftung ist als gemeinnützige Organisation anerkannt. Spenden sind steuerlich absetzbar.

  • Spendenkonto:
    Sparkasse KölnBonn
    IBAN: DE52 3705 0198 0019 0015 85
    BIC: COLSDE33

    Bitte geben Sie im Verwendungszweck Ihre vollständige Anschrift an, damit wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zuschicken können.

  • Oder nutzen Sie PayPal, um zu spenden >>.          PayPal Logo
 
IMPRESSUM

Angaben gemäß § 5 TMG
Ludwig-Erhard-Stiftung e.V.
Johanniterstraße 8
53113 Bonn
Telefon: 02 28/5 39 88-0
Telefax: 02 28/5 39 88-49
E-Mail: info@ludwig-erhard-stiftung.de


Vereinsregister:
19VR3228, Amtsgericht Bonn

Vertretungsberechtigt gemäß Satzung:
Roland Tichy, Vorsitzender
Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Blum, stellvertretender Vorsitzender
Ursula Heinen-Esser, stellvertretende Vorsitzende
Oswald Metzger, stellvertretender Vorsitzender
Dr. Alexander Tesche, Schatzmeister

Inhaltlich verantwortlich (gemäß § 55 RStV):
Roland Tichy
Saalgasse 12
60311 Frankfurt am Main

Bilder:
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Sie haben sich mit folgender E-Mail-Adresse angemeldet: unknown@noemail.com
Wenn Sie zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.