Ludwig-Erhard-Stiftung Newsletter Juli 2015
DIESE E-MAIL ONLINE ANSCHAUEN
NEWSLETTER
JULI 2015
Liebe Leserinnen und Leser,
hier erfahren Sie Neuigkeiten aus der Ludwig-Erhard-Stiftung und erhalten Informationen über Aktivitäten der Stiftung. Viel Spaß beim Lesen!
Trauer um Philipp Mißfelder
Die Ludwig-Erhard-Stiftung trauert um Philipp Mißfelder. Er war seit 2013 Mitglied der Ludwig-Erhard-Stiftung. Philipp Mißfelder ist völlig unerwartet in der Nacht zum 13. Juli 2015 im Alter von 35 Jahren verstorben.
Teaserbild Artikel
Hayek-Medaille an Roland Tichy
Der Vorsitzende der Ludwig-Erhard-Stiftung erhielt die diesjährige Hayek-Medaille. Die Verleihung fand am 26. Juni 2015 im Ring-Café in Leipzig im Rahmen der Hayek-Tage statt (zum Programm). Die Laudatio hielt Dr. Karen Horn, Vorsitzende der Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft e.V. Die Ludwig-Erhard-Stiftung war bei dem Festakt vertreten durch ihre Mitglieder Dr. Isabel Mühlfenzl, Frank Schäffler und Dr. Herbert B. Schmidt sowie durch ihren Geschäftsführer Lars Vogel. Vorab hielt Roland Tichy im Felix-Klein-Hörsaal der Universität Leipzig einen Vortrag mit dem Titel "Einige Beobachtungen zum Strukturwandel der Öffentlichkeit". Eine Videoaufzeichnung der Laudatio von Frau Horn und der Rede von Herrn Tichy ist auf dem YouTube-Kanal der Stiftung verfügbar.
… zum Video
Der Sieg der digitalen Horden
Jede Zeit hat ihren Schlachtruf. Derzeit ist es der von der totalen Digitalisierung bis hin zu De-Materialisierung und „disruptiven“ Geschäftsmodellen, die herkömmliche zerstören. Roland Tichy, der Vorsitzende der Stiftung, fordert in seinem "Standpunkt" mehr Mut, sich auf Neues einzulassen, Veränderungen aber auch selbst herbeizuführen. Dabei beruft er sich auf Ludwig Erhard, dessen Politik erfolgreich war, weil dieser sich nicht damit beschäftigte, was verschwindet, sondern sich überlegte, was sein könnte.
… zum Artikel
Teaserbild Artikel
Deutschland: Ludwig-Erhard-Land?
"Ludwig-Erhard – Überall und nirgendwo": So lautet der Titel der Festrede, die Prof. Dr. Otmar Issing, ehemaliges Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank, anlässlich der Verleihung des Fürther Ludwig-Erhard-Preises am 29. Juni 2015 in Fürth hielt. Wir haben die Rede des langjährigen Mitglieds der Ludwig-Erhard-Stiftung als "Standpunkt" auf unserer Website veröffentlicht.
… zur Rede
Teaserbild Artikel
Was sagen Sie dazu, Herr Erhard?
Die Krise in Griechenland offenbart grundlegende Probleme in der Europäischen Union insgesamt – die EU, ein Scherbenhaufen? Ob Ludwig Erhard Hinweise zur Bewältigung der verfahrenen Situation geben kann, prüft Andreas Schirmer, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung, in einem fiktiven Interview mit Ludwig Erhard.
… zum Interview
Bildungsarbeit der Ludwig-Erhard-Stiftung
Die Mitarbeiter der Ludwig-Erhard-Stiftung waren im Juni und Juli in Mannheim, Frankfurt am Main und Berlin, um mit Oberstufenschülern über die Frage "Soziale Marktwirtschaft oder umsorgender Wohlfahrtsstaat – Was wollen wir in Zukunft?" zu diskutieren. Die dreistündigen Seminare mit jeweils rund 25 Teilnehmern finden regelmäßig im Rahmen von gemeinsamen Wochenend-Workshops der Stiftung politische und christliche Jugendbildung e.V. und der Ludwig-Erhard-Stiftung statt. Die Ludwig-Erhard-Stiftung unterstützt die Seminare seit vielen Jahren gemäß ihrem Satzungsauftrag zur "Förderung freiheitlicher Grundsätze in Politik und Wirtschaft durch staatsbürgerliche Erziehungs- und Bildungsarbeit".

Jahreshauptversammlung
  • Mitglieder der Ludwig-Erhard-Stiftung
    Am Freitag, dem 10. Juli 2015, fand die Jahreshauptversammlung der Ludwig-Erhard-Stiftung im Hotel Königshof in Bonn statt. Die Stiftung begrüßt ihre fünf neuen Mitglieder: Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes in Berlin, Dr. Carsten Linnemann MdB, Bundesvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU, Detlef W. Prinz, Verleger, Herausgeber und Autor, Linda Teuteberg, Mitglied im Bundesvorstand der FDP, und Prof. Dr. Michael Wohlgemuth, Direktor von Open Europe Berlin gGmbH.

  • Jury des Ludwig-Erhard-Preises für Wirtschaftspublizistik
    Die Zusammensetzung der Jury des Ludwig-Erhard-Preises für Wirtschaftspublizistik unter dem Vorsitz von Dr. Ursula Weidenfeld hat sich geändert. Neu berufen wurden Ulric Papendick, Direktor der Kölner Journalistenschule, Nikolaus Piper, Ressortleiter Wirtschaft bei der Süddeutschen Zeitung, und Dr. Dorothea Siems, Chefkorrespondentin für Wirtschaftspolitik "Die Welt". Ausgeschieden sind der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Ludwig-Erhard-Stiftung Dr. Hans D. Barbier sowie Prof. Dr. Renate Köcher und Dr. Thomas Löffelholz.
Ludwig-Erhard-Preise
  • Fürther Ludwig-Erhard-Preis 2015
    Am 29. Juni 2015 fand die Verleihung des Fürther Ludwig-Erhard-Preises im Fürther Stadttheater statt. Der Preis wird vom Fürther Ludwig-Erhard-Initiativkreis unter dem Vorsitz von Evi Kurz, Mitglied unserer Stiftung, vergeben. Ausgezeichnet werden innovative und praxisrelevante Dissertationen, die einen gesamtwirtschaftlichen oder gesellschaftlichen Bezug haben. Die Jury unter dem Vorsitz von Lars Vogel, Geschäftsführer der Ludwig-Erhard-Stiftung, entschied sich in diesem Jahr für die Arbeit von Dr. Vera Antonia Büchner zum Thema „Strategic Changes and Hospital Performance – Strategische Veränderungen und Krankenhausperformanz“. Festredner der Veranstaltung war Prof. Dr. Otmar Issing, ebenfalls Mitglied der Ludwig-Erhard-Stiftung. Ihr Vorsitzender, Roland Tichy, und das langjährige Mitglied Dr. Herbert B. Schmidt vertraten die Ludwig-Erhard-Stiftung als Gäste der Veranstaltung in Fürth sowie bei der Sitzung des Kuratoriums der Stiftung Ludwig-Erhard-Haus am gleichen Tag in Nürnberg. >>

  • Ludwig-Erhard-Preis für Spitzenleistung im Wettbewerb
    Lars Vogel, Geschäftsführer der Stiftung, hat am 3. Juli 2015 an der Jury-Sitzung für den Ludwig-Erhard-Preis für Spitzenleistung im Wettbewerb teilgenommen. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und wird seit 1997 jährlich von der Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V. (ILEP) an exzellente Unternehmen unterschiedlicher Größenklassen vergeben. Die Ludwig-Erhard-Stiftung ist seitdem Partner der ILEP. Die diesjährigen Preisträger werden auf der Preisverleihung am 5. Oktober 2015 in Düsseldorf bekannt gegeben. >>

  • Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik 2015
    Der Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik wird am 8. Oktober 2015 in den Räumen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in Berlin verliehen. Den Preis erhalten in diesem Jahr die Unternehmerin Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, Vorsitzende der Geschäftsführung der Trumpf GmbH + Co. KG, und der Journalist Claus Döring, Chefredakteur der Börsen-Zeitung. Die Förderpreisträger sind Kathrin Werner, freie Journalistin, sowie Martin Mehringer, stellvertretender Ressortleiter Journal bei der Lebensmittel Zeitung. Die Einladung mit Programm und der Möglichkeit, sich anzumelden, ist ab sofort online verfügbar. >>
 
IMPRESSUM

Angaben gemäß § 5 TMG
Ludwig-Erhard-Stiftung e.V.
Johanniterstraße 8
53113 Bonn
Telefon: 02 28/5 39 88-0
Telefax: 02 28/5 39 88-49
E-Mail: info@ludwig-erhard-stiftung.de


Vereinsregister:
19VR3228, Amtsgericht Bonn

Vertretungsberechtigt gemäß Satzung:
Roland Tichy, Vorsitzender
Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Blum, stellvertretender Vorsitzender
Ursula Heinen-Esser, stellvertretende Vorsitzende
Oswald Metzger, stellvertretender Vorsitzender
Dr. Alexander Tesche, Schatzmeister

Inhaltlich verantwortlich (gemäß § 55 RStV):
Roland Tichy
Saalgasse 12
60311 Frankfurt am Main

Bilder:
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Sie haben sich mit folgender E-Mail-Adresse angemeldet: unknown@noemail.com
Wenn Sie zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.